Wird der Brief nicht richtig dargestellt? Mit einem Klick hier kommen Sie zur Webansicht.

Gründerinnenbrief vom 7. Oktober 2020

   

Liebe Frauen,

am Wochenende freuen wir uns auf Deutschlands führende Gründer- und Unternehmermesse deGUT in der ARENA Berlin in Treptow. Zusammen mit den anderen Frauenprojekten Akelei, Isi und Economista finden Sie uns am Stand B 06. Über den deGUT-Ticket-Shop können noch bis zum 10.10.2020, 17:30 Uhr Tickets erworben werden.

Wir engagieren uns dafür, den verschiedenen Bedürfnissen unserer Gründerinnen gerecht zu werden und vernetzen deshalb jetzt im Wechsel: Frühstück in Präsenz (draußen, warm anziehen!), Stammtisch digital. Auch der Themenabend wird in Präsenz und digital stattfinden. In diesem Monat steht dort Preisgestaltung auf dem ZOOM-Programm. Alle Informationen zu Ort, Konditionen und Anmeldung stehen immer auf unserer Webseite.

Wir freuen uns auf weiterhin rege Beteiligung und einen inspirierenden Austausch!

Herzliche Grüße
Ihr Team der Gründerinnenzentrale

   

 

Veranstaltungen der Gründerinnenzentrale


Gründerinnenfrühstück (Präsenzveranstaltung), Montag, 19. Oktober 2020

Digitaler Themenabend „Preisgestaltung“, Mittwoch, 28. Oktober 2020

Digitaler Gründerinnenstammtisch, Donnerstag, 5. November 2020

Digital: Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten in der Anlaufphase, Donnerstag, 12. November 2020

bitte vormerken: Gründerwoche vom 16. bis 21. November mit vielen Veranstaltungen!

Nach oben

   

 

Herzlich willkommen, liebe Sina!


Sina Camacho     

Wir freuen uns sehr über Verstärkung in der Projektleitung durch Sina Camacho! Mit ihrer mehrjährigen internationalen Erfahrung in der Umsetzung von Pionierprojekten zur Frauenförderung, Migration, Konfliktbearbeitung und Bildung und ihrem Master-Abschluss in Development Studies am Graduate Institut in Genf liefert sie einen sehr wertvollen Beitrag zum Erfolg der Gründerinnenzentrale.

Sina liegen die Themen unserer Arbeit sehr am Herzen. Aus ihrer Sicht tragen Frauen viel verborgenes Potential in sich, um die heutigen Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft positiv und kreativ mitzugestalten. Die Gründerinnenzentrale sieht sie in diesem Sinne als Mutmacherin, damit Frauen ihr Potential entfalten können.  Wir freuen uns auf die wunderbare Zusammenarbeit!

Nach oben

   

 

Rückblick auf Rendezvous und Netzwerktreffen


Teilnehmerinnen hören dem Vortrag von Gaby Lingatz zu     

Sowohl das „Rendezvous an der Spree“ wie auch unser Netzwerktreffen haben wieder Gründerinnen und Unternehmerinnen zusammengebracht. Ermutigung, Austausch von Perspektiven, Teilhabe an Wissen und Erfahrung, Erweiterung des Netzwerkes … das sind nur einige positive Effekte, die die anwesenden Frauen erleben durften.

Beim Rendezvous an der Spree konnten auch in diesem Jahr Gründerinnen bei kurzen Spaziergängen mit den Vorbildunternehmerinnen unter vier Augen Fragen stellen und von den vielfältigen Erfahrungen der Unternehmerinnen profitieren. Ergänzt wurden diese Gespräche durch den anregenden Austausch in kleinen Gruppen.

Beim Netzwerktreffen haben wir wegen der Corona-Regeln die bekannten Formate leicht angepasst, was von den Teilnehmerinnen wertschätzend angenommen wurde. Neben vier fachlichen Kurzvorträgen von Expertinnen aus unserem Netzwerk gab es für alle die Möglichkeit, sich in kleinen Pitches selbst vorzustellen. Die meisten Frauen nutzten die Gelegenheit, um ihre Dienstleistung, ihr Produkt und ihr Unternehmen zu präsentieren und sich anschließend bei den Zuhörerinnen Feedback einzuholen. Das Netzwerken bei Laugengebäck und Getränken brachte dann alle zum Gespräch zusammen: unsere Kooperationspartnerinnen, unsere Kundinnen und uns, die Mitarbeiterinnen der Gründerinnenzentrale.

Nach der langen Phase von ausschließlich digitalen Veranstaltungen hat es gut getan, wieder einmal persönlich zu netzwerken und zu sehen, wie viel alle von diesen Treffen mitnehmen. Herzlichen Dank an alle Beteiligten, die sich die Zeit genommen, ihr Wissen weitergegeben und uns zusätzlich durch großen Hunger und Durst noch finanziell unterstützt haben.

Mehr Fotos findet ihr hier in unserem Facebook-Album.

Nach oben

   

 

Was Gründerinnen anderen mit auf den Weg geben möchten:


    

„Anderen Gründerinnen rate ich, einfach loszugehen und ihre Träume zu leben. Bei Netzwerktreffen mit selbständigen Frauen habe ich häufig gehört, dass viele Angst haben, sich im Internet sichtbar zu machen oder Opfer von Hatern zu werden. Bei Männern ist das anders: Die machen einfach ihr Ding. Warum sollten Frauen sich verstecken und den Kerlen den Vortritt lassen? Wir haben das gleiche Recht, beruflich glücklich zu werden!“

Annika Senger – Kroatien-Liebe

Nach oben

   

 

Angebote unserer Kooperationspartnerinnen


Klicken Sie auf den Namen der Kooperationspartnerin für weitere Informationen und Kontaktdaten

Claudia Neusüß, compassorange in Kooperation mit dem Life Design Network

Life Design für Kurzentschlossene

Karin Kirschner

Vortrag: „Abenteuer Selbstständigkeit“

Susanne Jestel, jestel pr

Workshop-Reihe „So geht Marketing. Leichter Kund:innen gewinnen mit Spaß und System“

Brigitte Windt, brigitte windt consulting

Unternehmensführung im Wandel

Gaby Lingath, Link SEO

Online-Seminar: „Google Ads – Mit wenig Geld viel Erfolg? – Google Ads-Kampagnen erstellen“
Online-Seminar: „SEO – Suchmaschinenoptimierung: Worauf kommt es an?“
Online-Seminar: „Online-Marketing“

kostenreduzierte Kurzberatungen für unsere Kundinnen

Alle Angebote zu den Themen Existenzgründung, Recht, Steuern, Buchführung, Zuschüssen, KSK und Suchmaschinenoptimierung finden Sie hier. Kosten: jeweils 39 € netto (46,41 € brutto) pro angefangener halben Stunde.

Nach oben

   

 

Angebote der Frauenprojekte


Raupe & Schmetterling: Finanzielle Hilfen in Krisenzeiten, Mein Wert, meine Leistung, mein Preis!

Akelei e.V.: Orientierungskurs Existenzgründung

BER-IT: Digitalisierung und neue Kompetenzen für Dozent*innen, WordPress-Werkstatt: Offene Online-Beratung für Frauen mit eigener Webseite, Zoom-Kompaktwebinar Webseiten erstellen mit WordPress

ISI e.V.: Logo-Gestaltung, Werkstatt „Online-Geschäftsaufbau von A-Z“, Corporate Design, Orientierung zur Existenzgründung, PR-Arbeit, Computer-Skills fürs Business

Kompetenzzentrum Berliner Handwerkerinnen: Handwerkerinnen-Herbsttreffen

KOBRA: Workshop zur Kompetenzenbilanz

Nach oben

   

 


„Neuanfang 60+“: Frauen für Dokumentarfilm gesucht!

Filmemacherin sucht für ihren Dokumentarfilm “Neuanfang 60+” Frauen, die ab dem Alter von 60 Jahren einen beruflichen Neuanfang gewagt haben. Gesucht werden Frauen, die einen Einblick in ihre neue berufliche Laufbahn und aktuelle Situation geben wollen. Geplant ist ein ästhetischer, emotionaler und informativer Film über starke Frauen.

Kontaktaufnahme: Brigitta Encke (Drehbuchautorin & Regisseurin) Telefon 0174-4566551 oder per Email: b-art@posteo.de

Nochmal 60+: Bis 30.11. für gut dotierten Preis bewerben!

Gründen ist in jedem Alter möglich – unter dieser Überschrift geht der Zugabe-Preis in die dritte Runde. Gesucht werden Gründer*innen 60plus, die mit unternehmerischem Mitteln Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit gefunden haben.

Die Auszeichnung wird jährlich an drei Gründer*innen vergeben und ist mit je 60.000 Euro dotiert. Nähere Informationen zu den Teilnahmebedingungen und Kriterien sowie den Nominierungsbogen finden Sie auf dieser Website.

Hans Weisser Stipendium – individuelle Förderung von Auslandsaufenthalten für Gründer*innen!

Das gemeinsame Programm der Hans Weisser Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) richtet sich an Berufstätige sowie Gründer*innen mit Innovationskraft und Unternehmensgeist, die Verantwortung übernehmen und Veränderungen positiv gestalten wollen. Es werden Auslandsaufenthalte zur individuellen Weiterqualifizierung (z.B. Zertifikatslehrgänge, Master-Studiengänge, Forschungsaufenthalte, Recherchereisen) mit einer Laufzeit von vier bis 14 Monaten ab April 2021 gefördert. Bewerber*innen sollten mindestens zwei Jahren Berufs-/Gründungserfahrung (in Vollzeit) vorweisen können und nicht Älter als 40 Jahre alt sein (Ausnahmen möglich!).

In diesem Jahr wird ein besonderes Augenmerk auf Bewerbungen von Personen gelegt, die sich aufgrund der Corona-Pandemie beruflich neu orientieren wollen oder verändern müssen. Die Bewerbungsfrist endet am 2. November 2020. Vollständige Ausschreibung und weitere Informationen zum Stipendienprogramm befinden sich auf dieser Website.

Berliner Frauenpreis: Jetzt engagierte Berlinerinnen vorschlagen!

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung vergibt jährlich den Berliner Frauenpreis an Berlinerinnen, die sich durch ihren Einsatz in herausragender Weise für die Gleichstellung und Chancengleichheit von Frauen und Männern eingesetzt haben und einsetzen. Damit auch 2021 eine inspirierende und engagierte Frau mit dem Berliner Frauenpreis ausgezeichnet wird, sind Ihre Vorschläge gefragt! Hiermit möchten wir Sie herzlich einladen, sich an der aktuellen Ausschreibung mit der Einreichung von Vorschlägen für die Preisträgerin 2021 zu beteiligen. Alle Informationen finden Sie unter www.berlin.de/frauenpreis.

Das Berliner Startup Stipendium an der UdK - Mit Creative Prototyping zum eigenen Unternehmen

Mit diesem Stipendienprogramm können Gründer*innen aus technologieorientierten Projekten, Modellen und Ideen ein innovatives Gründungsvorhaben entwickeln. Neben finanzieller Unterstützung und einem kostenlosen Arbeitsplatz im Coworking-Space UDKo stehen sämtliche Einrichtungen und Werkstätten an der UdK Berlin zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es eine intensive Gründungsbegleitung in Form von professoralem Mentoring, Gründungsberatung und Coaching. Alle Informationen hier auf der Webseite der UdK.

 

Nach oben

   

 

Impressum


Angaben nach § 5 TMG:

Gründerinnenzentrale e.V.

Projekt: Gründerinnenzentrale – Navigation in die Selbständigkeit
Registergericht Charlottenburg,
Registernummer VR 21891 Nz

Steuernummer: 27/666/52734, Finanzamt für Körperschaften Berlin

Vorstand: Sabine Hübner, Iris Gleicke
Anklamer Straße 39/40
10115 Berlin

Der Vorstand ist über die o.g. Adresse erreichbar
Sowie auch über vorstandgruenderinnenzentralede

Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte:
Projektleitung: Esther Fortmann, Sina Camacho
Gründerinnenzentrale e.V.
10115 Berlin
Anklamer Straße 39/40
fortmanngruenderinnenzentralede

Layout: Elo Hüskes
Umsetzung: xiah – Anja Hoffmann

Die Gründerinnenzentrale ist eine Erstanlaufstelle für Gründerinnen in Berlin und wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds), der Senatsverwaltung Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Berlin, Abteilung Frauen und Gleichstellung und der WeiberWirtschaft eG.

Nach oben