Wird der Brief nicht richtig dargestellt? Mit einem Klick hier kommen Sie zur Webansicht.

Gründerinnenbrief vom 2. Juli 2020

   

Liebe Frauen,

nach den turbulenten ersten Monaten des Jahres bietet es sich an, einen Blick zurückzuwerfen. Machen Sie sich klar, was Sie alles getan und geleistet haben. Und feiern Sie sich dafür! Nur wenn Sie Ihren Erfolgen Aufmerksamkeit schenken, können Sie für zukünftige Aufgaben Kraft schöpfen.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Gründerinnenzentrale

   

 

Veranstaltungen der Gründerinnenzentrale


Digitaler Gründerinnenstammtisch, Donnerstag, 2. Juli 2020

Digitales Gründerinnenfrühstück, Montag, 20. Juli 2020

Online-Achtsamkeitsthemenabend „Inner Gardening – Bringen Sie Ihr Business zur Blüte“, Mittwoch, 29. Juli 2020

Und bitte für August vormerken:

Kompetenzteams (Präsenzversanstaltung), Samstag, 22. August 2020

Nach oben

   

 

Förderung


In der aktuellen wirtschaftlichen Situation ist das Wort „Förderung" in aller Munde. Viele denken dabei sofort an Geld. Die bekannteste Geldförderung ist der Gründungszuschuss aus dem Arbeitslosengeld I, der nicht zurückgezahlt werden muss. Auch die Förderkredite der Landes Berlin und des Bundes sind vielen Gründer*innen bekannt. Doch Förderung umfasst viel mehr: geförderte Seminare, Coaching, Beratung, Mentoring, Peercoaching, Vernetzung … Ein Synonym für das Wort „Förderung" ist übrigens einfach „Unterstützung".

Gerade für Frauen gibt es hier ein breites Angebot, das sie in Anspruch nehmen können. Angefangen bei den Angeboten der Gründerinnenzentrale: Dazu gehören zum Beispiel die Kompetenzteams und die unverbindlichen monatlichen Vernetzungsangebote wie Stammtische und Frühstücke. Zweimal im Jahr bieten wir auch Netzwerkabende und einmal jährlich starten wir das Mentoring-Programm Push-up. Hier stellen wir Ihnen ein Jahr lang eine erfahrene Unternehmerin zur Seite.

Aber auch die die Angebote der Berliner Frauenprojekte wie Akelei, economista und Raupe & Schmetterling sind nach der Sommerpause eine gute Unterstützung für Gründerinnen und Unternehmerinnen.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns einfach während der Öffnungszeiten unter 030-44 02 23 45 an.

Nach oben

   

 

Unternehmerin des Monats


Bianca Limbach     

Bianca Limbach – RINGANA FRESH PARTNER

„Ich habe Ziele für meine Unternehmenszukunft und weiß, dass ich diese erreichen werde. Dieses Selbstbewusstsein ist erst mit der Zeit gewachsen. Angstfrei zu sein, finde ich sehr befreiend.“

Erfahren Sie hier mehr zu ihrem Werdegang als Unternehmerin.

Nach oben

   

 

Was Gründerinnen anderen mit auf den Weg geben möchten:


Tipp!     

Wie schafft sie eine Balance zwischen Unternehmen und Familie und Privatleben?

„Klare Aufteilung und Absprachen mit dem Partner über die Kinderbetreuung und sonstige Aktivitäten, Struktur und regelmäßige Arbeits- und Freizeiten.“

Esther Schaefer – Workshop-Moderation, Training & Coaching rund um Kreativität, Kommunikation und Kompetenz

 

 

Nach oben

   

 

Angebote unserer Kooperationspartnerinnen


Klicken Sie auf den Namen der Kooperationspartnerin für weitere Informationen und Kontaktdaten

Webdesignerin Helen Perkunder

Gründerinnenkreis: Schreiben von Texten für die eigene Internetseite

Linda Tillmann, LIN concepts & skills

Webinar: „Instagram für Solopreneure

Dr. Caroline Dostal, Empowerment für Frauen

Webinar: „Mastermind Potentialentfaltung“

Gaby Lingath, Link SEO

Online-Seminar: „Google Ads – Mit wenig Geld viel Erfolg? – Google Ads-Kampagnen erstellen“
Online-Seminar: „SEO – Suchmaschinenoptimierung: Worauf kommt es an?“
Online-Seminar: „Online-Marketing“

kostenreduzierte Kurzberatungen für unsere Kundinnen

Alle Angebote zu den Themen Existenzgründung, Recht, Steuern, Buchführung, Zuschüssen, KSK und Suchmaschinenoptimierung finden Sie hier. Kosten: jeweils 39 € netto (46,41 € brutto) pro angefangener halben Stunde.

Nach oben

   

 

Angebote der Frauenprojekte


Kompetenzzentrum Berliner Handwerkerinnen: Mobil Arbeiten, Homeoffice und Teamwork kompakt, ein Digitaler IT-Praxisworkshop für Frauen aus Handwerk, Technik und Ökologie

Nach oben

   

 


Berliner Unternehmerin des Jahres gesucht

Mit dieser Auszeichnung würdigt das Land Berlin seit 2004 engagierte Berliner Unternehmerinnen, die den Wirtschaftsraum Berlin erfolgreich mitgestalten. Erstmals wird der Preis an Unternehmerinnen in drei Kategorien vergeben.

- Kleinstunternehmen (1 bis 9 Mitarbeitende), die mind. 5 Jahre am Markt sind.
- KMUs und Großunternehmen (ab 10 Mitarbeitenden), die mind. 5 Jahre am Markt sind
- Unternehmen, die jünger als 5 Jahre alt sind („Newcomer“)

Bewerbungsschluss ist der 10. September 2020. Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

Herausforderung Unternehmer*innentum

Herausforderung Unternehmertum bietet die Chance, Ihre unternehmerische Idee im Rahmen eines Förderjahres dem Praxistest zu unterziehen. Gefördert werden können Gründungsvorhaben, die sowohl eine herkömmliche Unternehmensgründung zum Ziel haben, als auch Vorhaben, die ein gesellschaftliches Problem mit unternehmerischen Mitteln lösen (Social Entrepreneurship). Weitere Informationen finden Sie hier.

Nach oben

   

 

Impressum


Angaben nach § 5 TMG:

Gründerinnenzentrale e.V.

Projekt: Gründerinnenzentrale – Navigation in die Selbständigkeit
Registergericht Charlottenburg,
Registernummer VR 21891 Nz

Steuernummer: 27/666/52734, Finanzamt für Körperschaften Berlin

Vorstand: Sabine Hübner, Iris Gleicke
Anklamer Straße 39/40
10115 Berlin

Der Vorstand ist über die o.g. Adresse erreichbar
Sowie auch über vorstandgruenderinnenzentralede

Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte:
Projektleitung: Jutta Overmann, Esther Fortmann
Gründerinnenzentrale e.V.
10115 Berlin
Anklamer Straße 39/40
overmanngruenderinnenzentralede

Layout: Elo Hüskes
Umsetzung: xiah – Anja Hoffmann

Die Gründerinnenzentrale ist eine Erstanlaufstelle für Gründerinnen in Berlin und wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds), der Senatsverwaltung Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Berlin, Abteilung Frauen und Gleichstellung und der WeiberWirtschaft eG.

Nach oben