Zum Inhalt springen

Forum „(Finanziell) Erfolgreich im Online-Business“

Das wurde aber auch Zeit: Am 12. Oktober 2017 ging es wieder einmal einen ganzen Nachmittag darum, wie Gründerinnen „(Finanziell) Erfolgreich im Online-Business“ werden. Unser letztes Forum zu dem Thema fand 2014 statt und in den letzten drei Jahren hat sich viel getan! So kaufen etwa 77% der deutschen Bevölkerung mittlerweile online ein. Dies ist ein Zuwachs von 20% seit 2010. Das Angebot an Internet-Shops und Plattformen, aber auch Blogs nimmt rasant zu. Und – richtig geplant – bieten sich im Netz gute Möglichkeiten, um die eigenen Waren und Dienstleistungen zu verkaufen oder Informationen zu veröffentlichen. Aber um das erfolgreich zu tun und davon leben zu können, gilt es einiges zu beachten. In den Vorträgen und anhand ausgewählter Gründerinnen, die über ihre Erfahrungen berichteten, konnten die Besucherinnen sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Potentiale und Risiken diese Form der Vermarktung bietet, was es zu beachten gilt und welche Maßnahmen zur Optimierung ihrer Webseite sie ergreifen können. Einen ersten Überblick über soziale Medien und Online-Marketing gab Hannah Magin, eine der Gründerinnen von allcodesarebeautiful – ACB, einer Fullservice Agentur. Hannah Magin und ihre Mitgründerin Isabell von Hobe sind seit einem Jahr Kooperationspartnerinnen der Gründerinnenzentrale. Diese „Verjüngung“ freut uns sehr. Die Rechtsanwältin Nathalie Grudzinski klärte über Fallstricke und die Pflichten einer Onlineverkäuferin auf und was zu einem abmahnsicheren Impressum gehört. Gaby Lingath von Link SEO kam direkt nach ihrem Seminar bei der IBB, um den Besucherinnen in der letzten Stunde die wichtigsten Basics gezielter Suchmaschinenoptimierung nahezubringen.

Ein besonderes Highlight waren wieder einmal die Erfahrungsberichte der Gründerinnen, die ihre Blogs und Websites vorstellten.  

Gesine Herrmann macht eigentlich nichts von dem, was nach Marketing-Gesichtspunkten als erfolgversprechend gilt – und ist es dennoch (oder gerade deshalb?!). Sie ist die Macherin von Gesines Jobtipps und Geldabenteurerin. Die Jobtipps sind von ihr handverlesene Stellen für Geisteswissenschaftler und Geisteswissenschaftlerinnen in Berlin, die sie online für alle kostenfrei zur Verfügung stellt. Gesine verdient ihren Lebensunterhalt durch freiwillige Zahlungen für die Jobtipps. Annika Senger hat 2016 das Reiseportal Kroatien-Liebe gegründet, vermittelt Ausflüge, Aktivurlaub und ausgewählte Unterkünfte in Kroatien und schreibt in ihrem Blog regelmäßig über Land und Leute. Daniela Wolf von Hummel und Wolf betreibt ihren Online-Shop seit 2014 und bietet nachhaltigen exklusiven & fairen Schmuck an. Sie weiß um die Höhen und Tiefen eines erfolgreichen Online Verkaufes. Ulrike Kulling ist 25 Jahre alt, studiert „irgendwas mit Medien“ im Master (Selbstbeschreibung auf ihrer Seite) und schreibt erfolgreich ihren Fitnessblog turnschuhverliebt. Von ihr erfuhren wir auch, was es mit „copycats“ auf sich hat und welche Maßnahmen es dagegen zu ergreifen gilt.

So unterschiedlich auch die Branchen der Gründerinnen waren, eines hatten sie gemeinsam: die Begeisterung für ihr Thema, das Wissen um ihre Zielgruppe und ihren Markt – und sie gaben damit allen Besucherinnen den Beweis, dass es möglich ist, sich auch in Zeiten eines zunehmend enger werdenden Marktes erfolgreich in einer Nische zu behaupten.

DANKE allen Referentinnen für ihre Zeit und ihren Input!

Von Besucherinnenseite aus wurde auch über unser Forum getweetet: 

Excited for today's forum @Grnderinnen#online#business let's start with #allcodesarebeautifulpic.twitter.com/1Umm7SjbIU

— Rona van der Zander (@Ronavdzander) 12. Oktober 2017