Das Projekt Gründerinnenzentrale – Navigation in die Selbständigkeit wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Katinka Vahle, eine weiße Frau mittleren Alters mit langen, glatten, braunen Haaren, steht vor einer Mauer und lächelt in die Kamera.

Katinka Vahle – Mediation & Konfliktmanagement

Gründungsjahr 2019, Branche: Mediation, Beratung, Coaching, Training

Beruflicher Werdegang bis zur Gründung

Mein beruflicher Werdegang hat mich zunächst einige Jahre ins Theater verschlagen, wo ich in unterschiedlichen internationalen Projekten, meist als Produktionsleitung gearbeitet habe. Nach knapp 10 Jahren wollte ich diesen Bereich verlassen, habe noch einmal berufsbegleitend studiert und bin dann in die Personalentwicklung eines großen Konzerns gewechselt. Mit diesen sehr diversen Erfahrungen in der Hinterhand war dann der Schritt in die Selbstständigkeit mit meinem Herzensthema „Umgang mit Konflikten“ die logische Konsequenz, um meine eigenen Ideen umzusetzen.

Warum haben Sie sich selbständig gemacht?

Um mich mehr mit relevanten Inhalten auseinanderzusetzen und Produkt- und Servicequalität in den Vordergrund stellen zu können – statt Befindlichkeiten.

Was ist Ihre Unternehmensidee/Philosophie?

Spannungen und Konflikte gehören zum Alltag. Nicht zum Alltag gehört leider, sie als Momentaufnahme einer besonderen, per se erst einmal neutralen Dynamik zu sehen und diese konsequent als Motor für eine konstruktive Veränderung, also positiv zu nutzen.

Mit diesem Mindset erarbeite ich mit meinen Kund*innen passgenaue Lösungen für Ihre Spannungen, kommunikativen Herausforderungen und Konflikte.

Heutzutage gilt es auch regelmäßig seine Lebens- und Arbeitsstrukturen zu hinterfragen, um sie den sich rasant ändernden Rahmenbedingungen (Stichwort VUCA-Welt) so anzupassen, dass sie passgenau bleiben, denn …

Nichts ist so beständig wie der Wandel. (Heraklit)

Diesen Umstand nicht anzunehmen, führt automatisch zu Spannungen. Mein ausgesprochenes Ziel ist es, eingefahrene Kommunikationsmuster zu lösen und die Konfliktparteien zu befähigen durch eine konstruktive und wertschätzende Gesprächsführung, selbständig individuell-nachhaltige Lösungen für Ihre Herausforderungen zu finden.

Diese Arbeitsphilosophie gründet zudem auf der Annahme, dass wir nur noch in Netzwerken fähig sind, die komplexen Herausforderungen unserer Zeit professionell zu händeln. Entsprechend gut bin ich vernetzt und vernetze gern Menschen miteinander, um schnelle Lösungen herbeizuführen.

Welche Herausforderungen gab es bis zur Gründung, welche danach?

Vorher: den Mut aufzubringen.

Später: durch Corona bedingt – kontinuierlich den Businessplan und die Produkte anzupassen, sprich ein Business zu digitalisieren, dass eigentlich durch den persönlichen Kontakt lebt und trotz einer gefühlten Unplanbarkeit mutig und zuversichtlich zu bleiben.

Was macht Ihnen an der selbständigen Tätigkeit am meisten Spaß? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Was möchten Sie anderen Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Besonders Spaß macht es mir, ungewöhnliche, fundierte Konzepte zu entwickeln, die auf einer positiven Menschensicht basieren und kreative Denkprozesse und Entwicklungen bei meinen Kund*innen anregen. Diese dann gemeinsam mit Menschen durchzuführen und die Effekte zu sehen, ist ein absolute Highlight für mich!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn ich über meine Projekte spreche, ich die Menschen mit meiner Begeisterung für das Thema „konstruktiver Umgang mit Konflikten“ anstecken kann. Mehr Marketing braucht es kaum.

Ich würde allen Gründerinnen raten, sich ein positives Mindset sich selbst gegenüber zurecht zu legen in dem große Pläne und Fehler erlaubt, ja sogar gewollt sind und ein Produkt zu entwickeln, hinter dem sie mit ganzem Herzen stehen. Dann kann im Grunde nichts mehr schief gehen.

Was bedeutet für Sie Erfolg?

Mit meinen eigenen Ideen und Konzepten Menschen weiterzuentwickeln und davon gut leben zu können.

vahle ideation

Rosenheimer Straße 32
10781 Berlin
Telefon: 017621010049
Webseite: www.vahleideation.de
E-Mail: katinka(at)vahleideation(dot)de

Scroll to Top

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Skip to content