Netzwerkabende

Halbjährlich dreht sich bei unseren Netzwerkabenden alles darum, Ihr berufliches Netzwerk aufzubauen und zu erweitern. Gründerinnen und Unternehmerinnen kommen zusammen, um sich vorzustellen, auszutauschen und zu netzwerken.

Das Projekt Gründerinnenzentrale – Navigation in die Selbständigkeit wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

> Beratung und Netzwerke für Gründerinnen

Auf dem Weg in die Selbständigkeit sind gute Beratung und die Etablierung von Netzwerken für Gründerinnen zwei der wichtigsten Erfolgsfaktoren. Mit beidem haben wir langjährige Erfahrung und bieten Ihnen tatkräftige Unterstützung.

> Netzwerken lernen

Sie wollen gründen, aber tun sich schwer, hilfreiche Geschäftskontakte zu knüpfen? Kein Problem, auch Netzwerken kann man lernen! Bei unterschiedlichen Veranstaltungsformaten für Gründerinnen gelingt Ihnen die Verbindung mit Gleichgesinnten spielend.

> Ein starkes Netzwerk in Berlin aufbauen

Fachlicher Austausch, gegenseitige Empfehlungen, von den Erfahrungen anderer profitieren – dies sind gute Gründe, sich ein berufliches Netzwerk in Berlin aufzubauen. Nutzen Sie die Gelegenheit und starten Sie jetzt!

Aufbau wertvoller Kontakte für die Gründung

Das nächste Netzwerktreffen in Berlin

Auf einem Tisch stehen Laugengebäck und Gläser mit Sekt. Dazwischen ein Blumenstrauß in einer Vase. Für Snacks und Getränke ist gesorgt beim Netzwerkabend.

Bei den halbjährlich stattfindenden Netzwerkabenden kommen Gründerinnen und Unternehmerinnen  zusammen, um sich auszutauschen und zu netzwerken. Sie können dort Ihre Idee oder Ihr Unternehmen vorstellen.

 

Netzwerktreffen

Auf unseren Netzwerktreffen können Sie: eigene berufliche Netzwerkbeziehungen aufbauen, sich in ungezwungener Atmosphäre mit anderen Gründerinnen und Expertinnen aus unserem Netzwerk austauschen, unsere Pitch-Bühne

Das sagen unsere Kundinnen zu dem Angebot der Gründerinnenzentrale:

„Hier konnte ich mich vorstellen und mit anderen Unternehmerinnen austauschen, Tipps bekommen und so unterstützt werden, dass das Selbstvertrauen in meine eigene Leistung bestärkt wurde.“
Brigitte Fahlisch, BauFrauProjekt
„Sie haben mir wichtige erste Impulse gegeben. Durch das Informationsmaterial und vor allem durch das Orientierungsgespräch hat der Samen der Selbstständigkeit in meinem Kopf die ersten wichtigen Wassertropfen erhalten. Vor allem der Empfang mit offenen Armen und das Ernstnehmen meiner Orientierungsphase war für mich sehr wichtig.“
M.S.

Fragen, die wir öfter hören:

> Ich fühle mich manchmal einsam in meiner Solo-Selbständigkeit und wünsche mir eine Partnerin zum Austausch, um weiterzukommen. Was kann ich tun?

Selbständigen, die ganz auf sich gestellt sind, fehlen oft Sparringspartnerinnen zum Austausch und zur gegenseitigen Motivation. Deswegen haben wir unsere Erfolgsteams ins Leben gerufen. Regelmäßige Treffen schaffen Verbindlichkeit, Zielsetzungen in der Gruppe motivieren und eigene Erfolge zu feiern macht zusammen auch mehr Spaß. Bei unseren Kompetenzteams können sich Gründerinnen zudem ihre bereits vorhandenen Fähigkeiten bewusst machen und das Erlernen noch benötigter Skills gezielt angehen.

> Ich möchte nicht alleine gründen. Wie kann ich Mitgründerinnen oder freie Mitarbeiterinnen finden?

Schauen Sie die Angebote auf unserer Seite Geschäftspartnerinnen finden an oder veröffentlichen dort selber, welche Unterstützung Sie suchen. Auch frühzeitige Vernetzung auf unseren Veranstaltungen hilft bei der Suche nach Mitstreiterinnen. Wir können Ihnen telefonisch auch weitere Angebote zur Geschäftspartnerinnensuche nennen.

> Ich will gründen, welche Beratungsangebote gibt es?

Die Gründerinnenzentrale begleitet Frauen bei der Existenzgründung in allen Phasen des Gründungsvorhabens. Wir sammeln, evaluieren und vermitteln geeignete Angebote der Beratung für Gründerinnen. Im Rahmen eines individuellen Gesprächs zur Existenzgründung finden wir heraus, welche Angebote für Sie persönlich sinnvoll sind.

> Ich will nebenberuflich gründen. Darf ich das überhaupt? Was muss ich beachten?

Sich erst einmal (oder auch langfristig) nebenberuflich selbständig zu machen und gleichzeitig im Haupterwerb angestellt zu sein, hat viele Vorteile. Ein Angestelltenverhältnis bringt ein regelmäßiges Einkommen mit sich, der Sprung in die Selbständigkeit fühlt sich zunächst weniger gewagt an. Bei einer nebenberuflichen Selbständigkeit gilt es jedoch, einiges zu beachten. Rufen Sie uns an oder finden Sie erste Informationen in dieser Broschüre.

Haben Sie nicht gefunden, was Sie gesucht haben?

Sie suchen Informationen zu einem bestimmten Thema und können es auf unserer Website nicht finden?
Gern helfen wir Ihnen weiter – kontaktieren Sie uns!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Skip to content