Zum Inhalt springen

Erfolgsteams und Kompetenzteams – Peercoaching in Kleingruppen

Die Anforderungen an eine Existenzgründung sind hoch. Häufig tauchen Probleme auf, die sich vorher nicht abschätzen ließen. Trotz guter Ideen und hoher Motivation ist es deshalb schwer, die eigenen Pläne zielgerichtet umzusetzen. Frau ist damit oft ganz schön allein. Zudem fehlt es nach wie vor an positiven weiblichen Rollenvorbildern für Gründerinnen und auch die Wirtschaftsförderung ist weiterhin stark männlich orientiert. Dies trägt dazu bei, dass viele Frauen den Eindruck haben, es fehle ihnen noch etwas für die eine erfolgreiche Selbständigkeit.

Hier setzen die Erfolgs- und Kompetenzteams an. Beide Formate setzen auf die gegenseitige Unterstützung der Frauen.

Bei den regelmäßigen Auftaktveranstaltungen zu diesen Formaten schließen sich Gründerinnen und Unternehmerinnen nach einer Einführung in die Methodik in Teams zusammen. Die Teams werden bei Bedarf in ihrer regelmäßigen Arbeit von uns unterstützt und betreut.

Erfolgsteams

Ein Erfolgsteam besteht aus 4 bis 6 Teilnehmerinnen, die sich gegenseitig motivieren und in Fragen der Gründung, bei der Realisierung ihrer Geschäftsidee oder bei der Professionalisierung ihres Unternehmens unterstützen. Die Teilnehmerinnen setzen sich Ziele, die sie in einem bestimmten Zeitraum umsetzen möchten. Die Kleingruppe motiviert sie dabei. Nach dem Modell von Barbara Sher treffen sich im Erfolgsteam Frauen aus den unterschiedlichsten Branchen mit unterschiedlichen Erfahrungen und Ausbildungen. Die regelmäßigen Treffen des Teams sowie die klare Struktur bewirken, dass die Teammitglieder ihre selbst gesteckten Ziele nicht aus den Augen verlieren und konsequent daran arbeiten.

Kompetenzteams

Die Kompetenzteams sind eine Erweiterung der Erfolgsteams. Hierbei geht es um die Definition und Umsetzung eigener Lernziele zum zielgerichteten Ausbau der unternehmerischen Kompetenzen. Ansatz sind die eigene Biografie und die Auseinandersetzung mit den vorhandenen Ressourcen. Durch eine Kompetenzanalyse wird festgestellt, in welchen Bereichen die Stärken der Gründerin oder der Unternehmerin liegen. Worauf kann sie aufbauen? Was kann sie für die Gründung beziehungsweise Weiterentwicklung ihres Vorhabens nutzen? Individuell hält jede Teilnehmerin fest, welche Kompetenzen sie aufbauen oder weiterentwickeln möchte. Mit dieser ersten Analyse hat die Teilnehmerin einen Fahrplan, nach dem sie gezielt ihre Kompetenzen und ihr Wissen erweitern kann.

Um diesen Prozess zu begleiten und zu ergänzen, bieten wir den Teilnehmerinnen dieser beiden Formate optional Veranstaltungen an, die zur Vernetzung, Information und persönlichen Weiterentwicklung der Gründerinnen beitragen. Diese Veranstaltungen stehen auch allen anderen interessierten Frauen offen. Nach einer intensiven Arbeitsphase in den einzelnen Teams findet nach vier bis fünf Monaten eine gemeinsame Abschlussveranstaltung der Erfolgs- und Kompetenzteam-Teilnehmerinnen statt, um die erzielten Fortschritte sichtbar zu machen, das gegenseitige Vertrauen zu stärken und an der weiteren professionellen Vernetzung zu arbeiten.